GTA VI-Videos lecken, Hacker können Test-Build und Quellcode online stellen

Ein mutmaßlicher Hacker hat 90 Videos mit GTA VI-Gameplay-Material in GTAForums gepostet. Es stellt sich heraus, dass es sich um echte Bilder handelt. Der Uploader sagt, er könnte weitere Daten durchsickern lassen, darunter einen Test-Build von GTA VI und Quellcode und Assets von GTA V und VI.

In den fragliche Nachricht aus einem GTAForums Benutzer, der sich am Sonntag erstmals mit dem Namen 'teapotuberhacker' registrierte, gibt es Links zu den Videos und einen Verweis auf seinen Telegram-Account. Seitdem wurde ein aktuelles Update hinzugefügt, in dem der Kontoinhaber berichtet, dass diese Bilder „unerwartet viral geworden sind“ und dass er etwa 3000 persönliche Nachrichten auf Telegram erhalten hat. Er fordert Mitarbeiter von Rockstar oder der Muttergesellschaft Take-Two Interactive auf, sich auf bestimmte Weise über ihre offiziellen Firmen-E-Mail-Adressen anzumelden.

Der mutmaßliche Hacker sagt, er lese diese Nachrichten von Rockstar- und Take-Two-Mitarbeitern extrem schnell und wolle „einen Deal aushandeln“. Er behauptet, auch in Anbetracht seines Namens, hinter dem jüngsten Hack auf Uber zu stecken; Ähnlich wie bei diesem Hack wären die Daten für dieses GTA VI-Leck durch Zugriff auf das Slack-Konto eines Mitarbeiters erhalten worden. Weder Rockstar noch Take-Two Interactive haben bisher auf die durchgesickerten Bilder oder Berichte des mutmaßlichen Hackers reagiert.

Angesichts der Vielzahl an Bildern und Inhalten der Videos schien es sich schnell um echte Bilder zu handeln und das bestätigte inzwischen der Spielejournalist Jason Schreier, der von Quellen bei Entwickler Rockstar eine Bestätigung erhalten hat. Er spricht von einem der größten Leaks in der Videospielgeschichte und einem Alptraum für Rockstar Games.

Es handelt sich um insgesamt 50 Minuten Bilder von 3GB. Take-Two Interactive hat die notwendigen Takedowns bereits unter anderem auf YouTube durchführen lassen, aber zum Zeitpunkt des Schreibens sind auch Videos online. Darunter ist ein Clip, der einen Raubüberfall durch eine weibliche Figur in einem Restaurant und einen anschließenden Kampf mit der Polizei zeigt. Es gibt Videos mit Gesprächen, Raubüberfällen, Schießereien und Autofahrten.

Die internen Debug-Tools von Rockstar sind in einigen Gameplay-Aufnahmen sichtbar. Schreier gibt auch an, dass es sich um frühes und unfertiges Material handelt. Einige Bilder könnten bereits aus dem Jahr 2017 stammen. Anfang dieses Jahres wurde erst klar, dass GTA VI entwickelt wird, aber es wurde berichtet, dass seit 2014 daran gearbeitet wird.

Basierend auf den Bildern, ein frühere Nachricht von Schreier auf Bloomberg scheint sich zu bestätigen; Darin berichtete er, dass das Spiel eine spielbare weibliche Figur haben wird und dass alles in einem fiktiven Miami stattfinden wird. Letzteres wird unter anderem dadurch bestätigt, dass „Vice City“ in einigen Videoclips zu sehen ist. Insgesamt wurden etwa fünfzig Minuten an Bildern durchgesickert.