Netflix wird sein Angebot an Handyspielen in diesem Jahr verdoppeln

Bis 2022 wird Netflix die Zahl der Handyspiele, die über den Streamingdienst heruntergeladen werden können, in etwa verdoppeln. Derzeit stehen Netflix-Abonnenten 26 Spiele kostenlos zur Verfügung, 50 sollen es werden.

Der Streaming-Gigant würde daher extra in exklusive Mobile-Games investieren, aber laut CNBC scheint die Ergänzung zum Abo bisher nicht sehr erfolgreich zu sein. Statistiken des Marktforschers Apptopia deuten darauf hin, dass etwa 1.7 Millionen Abonnenten täglich Netflix-Spiele spielen, etwa 0.8 Prozent aller Abonnenten des Unternehmens. Insgesamt sollen die Spiele von Netflix mehr als 23 Millionen Mal heruntergeladen worden sein.

Das ist übrigens nicht unerwartet für Netflix; bei der vorlage der quartalszahlen für das vierte quartal des vergangenen jahres erklärte das unternehmen, langfristig zu zielen. Die Absicht ist, „Produkte zu schaffen, die mit den Universen, Charakteren und Geschichten verbunden sind, die wir erschaffen wollen“. Das tut das Unternehmen unter anderem mit Spielen, die auf beliebten Serien basieren. So wurden beispielsweise Spiele rund um La Casa de Papel und The Queen's Gambit bereits angekündigt.

Seit Ende 2021 bietet Netflix Handyspiele im Rahmen eines kostenpflichtigen Abonnements des Streamingdienstes an. Die Nutzer erhalten Zugriff auf den Spielekatalog von Netflix, der sowohl aus lizenzierten Spielen als auch aus eigens für den Dienst erstellten Spielen besteht. Das Unternehmen investiert stark in diese Unterhaltungskategorie. Anfang dieses Jahres wurden beispielsweise 65 Millionen Dollar für ein finnisches Spielestudio bezahlt. Die Begründung von Netflix lautet, dass nicht andere Streaming-Dienste, sondern andere Formen der Unterhaltung Hauptkonkurrenten seien.